Weinviertel im Herbst – Kunst und Kulinarik

21. September 2021 - Zwei Jahrzehnte lang leitete Prof. Ingrid Faltynek den Residenzchor und die Musikwerkstätte. Als sie ihre Tätigkeit aus privaten Gründen bei uns beendete, versprachen die Chormitglieder, sie im Weinviertel zu besuchen. Dieses Versprechen wollten wir nun einlösen und fuhren mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der VITALITY Residenz am Kurpark zunächst in die ehemalige Eselsmühle (Seefeld-Kadolz), wo wir in netter Atmosphäre eines Hotels Kaffee und Kuchen genießen konnten.


Anschließend führte uns der Weg nach Hadres in die Kellergasse, wo wir im „Eulen-Kölla" an einer Aufführung des sogenannten Weinviertler Pimperle-Theaters von Ingrid Faltynek teilnehmen duften. Der Eulen-Kölla ist ein liebevoll renoviertes ehemaliges Presshaus. Da diese Häuser früher nicht elektrifiziert wurden, hörten wir bei Kerzenschein die Geschichte vom Steinkauz und dem Besuch der edlen Dame. Das Pimperle-Theater kann man als den Vorläufer des Fernsehen im 19.Jahrhundert betrachten. Die Kulissen waren von einer Bewohnerin gemalt worden. Frau Faltynek führte die aus Tschechien stammenden teils 100 Jahre alten Marionetten mit geschickten Fingern über die Bühne. Die musikalische Umrahmung übernahm das Publikum mit sogenannten Orff-Instrumenten – Klangstäbe, Rasseln u.ä.
Nach dem schönen Theatererlebnis machte sich die Gruppe der Bewohner/-innen der VITALITY RESIDENZ auf den Weg nach Mailberg.

Frau Pfeiffer betreibt dort einen Event-Keller, wo wir eine ausgezeichnete Brettljause mit fruchtigem Weinviertler Wein erhielten. Beschwingt und erfüllt von vielen schönen Eindrücken kehrte die Gruppe spätabends nach Wien zurück.

Text: Raidl

Fotos: Renate Stigler

Weitere News

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

Schnelleinstiege

Theater Am Kurpark