Violetter „Diamant“ des Weinviertels – Amethystwelt Maissau

03. August 2021 -Bereits bei der Anreise nach Maissau strahlte den Seniorinnen und Senioren aus der VITALITY Residenz Am Kurpark Wien die Farbe Violett entgegen. Seit nunmehr vielen Jahren ist man auf die einen Kilometer lange - und damit größte freigelegte Amethyst-Ader der Welt - sehr stolz. Der Maissauer Amethyst ist eine echte Rarität, ein so genannter „Gang- oder Bänder-Amethyst". Insgesamt gibt es nur etwa zwanzig Regionen weltweit, die Bänderamethyste guter Qualität hervorbringen. Das unvergleichliche Violett des Amethysts findet man nur in den allerwenigsten Vorkommen, so wie in Maissau.

Der „unberauschbare" Stein
Die Forschung kennt eine Vielzahl an Aufzeichnungen, die die Verwendung von Amethysten schon in früheren Zeiten belegen. Edelsteine wurden schon bei Ägyptern, Griechen, Herrschern als Symbol für die Größe und Stärke des Trägers verwendet. Der Name Amethyst – leitet sich aus dem Griechischen „ametystos" – und bedeutet so viel wie „unberauschbar, nicht betrunken". Man hoffte unter anderem, durch die Beigabe von Amethysten die berauschende Wirkung des Weins zu milder. Auch bei Hautproblemen soll er hilfreich sein, wie dies in Schriften von Hildegard von Bingen empfohlen wird.

Seit Jahrhunderten gehört Amethyst zu den beliebtesten Steinen, die zu Schmuck (Ringe, Ohrringe, Ketten, Anhänger, Armreifen) verarbeitet werden. Eine große Vielfalt gab es in dem 400 Quadratmeter großen Shop in der Amethystwelt zu sehen.

Ein interessanter Nachmittag
Im Rahmen der Führung erfuhr die Gruppe aus der Seniorenresidenz wie der Amethyst entsteht, und dass man die Ader in Maissau im Zuge von Grabarbeiten bereits Mitte des 19. Jahrhunderts erstmals entdeckt hat. Doch erst 1986 begann man mit der systematischen Erforschung und händischen Freilegung des bedeutsamen Bänderamethysts. Das Areal umfasst heute neben dem barrierefrei zugängigen Amethyststollen auch einen Park, ein Schatzgräberfeld, eine Goldwaschanlage und ein Edelsteinhaus.

Den interessanten Nachmittagsausflug ließen die Bewohnerinnen und Bewohner der VITALITY Residenz Am Kurpark Wien beim Heurigen Humer in Maissau mit einem traumhaften Blick über die Weinberge und einer Brettljause ausklingen.

Text: Raidl / Fotos: Raidl, Jöbstl

Weitere News

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

Schnelleinstiege

Theater Am Kurpark