Ausflug zur „GartenTulln“

23. Juli 2020 - Hut und Maske waren wichtige Bekleidungsstücke als sich einige Bewohner der Residenz an einem sehr sonnigen Tag im Juli auf die Reise nach Tulln machten. Auf dem Programm stand der Besuch der „GartenTulln", Europas erste ökologische Gartenschau.

Eine Kräuterpädagogin und Pflanzenexpertin begleitete die Gruppe auf ihrem Spaziergang durch das sieben Hektar große Areal mit seinen 70 Schaugärten. Alle Gärten werden streng nach den Kriterien „Natur im Garten" gepflegt. Statt Spritzmittel kommen Stärkungsmittel wie Ackerschachtelhalm zum Einsatz. Vorbei am Regenbogengarten mit einer bunten Vielzahl an Taglilien, zum Egon Schiele Garten, dem Heckentanz und dem Chill-out Garten führte unser Rundgang. Die vielfältigen Möglichkeiten, einen Garten naturnah und dennoch ästhetisch anzulegen, faszinierten die Teilnehmer/-innen sehr. Die Pädagogin erzählte im Naschgarten, dass sie Kindern gestattet von den Apfelbäumen die roten Früchte zu pflücken. Für viele der jungen Besucher wäre das oft das erste Mal, eine Frucht direkt vom Baum oder Strauch zu essen.

Der 30 Meter hohe „Baumwipfelweg" beeindruckte alle sehr. Der Blick über das Areal und die Donauauen entschädigt für den anstrengenden Aufstieg – der allerdings auch angenehm mit dem Lift bewältigt werden kann. Der Himmel kündigte allerdings durch die tiefschwarzen Wolken auch das nahende Gewitter an. Als auch dann noch der Wind durch das Geäst der hohen Bäume blies, bewegte sich die Gruppe im Laufschritt auf das Café–Restaurant zu.

Wenige Augenblicke später blitzte es und der Regen prasselte auf die Oberfläche des Seerosenteichs vor der Gaststätte. Weiße Hagelkörner tanzten auf der Terrasse, die das Personal in Windeseile geräumt hatte. Bei Eiskaffee und Kuchen wurden Erfahrungen und Erinnerungen an dem eigenen Garten ausgetauscht. Zum beliebten Abschluss jedes Ausflugs gehört das Quiz im Autobus. Auf diese Weise rekapitulierte man nochmals, was auf dem Rundgang durch die schönen Gärten gehört wurde. So wird das neue Wissen gefestigt und kann auch den Zuhausegebliebenen erzählt werden.

Die „GartenTulln" ist wirklich sehr zu empfehlen. Ein Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die nette Betreuung.

Text: Raidl; Fotos: Fotografin Renate

Weitere News

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

Schnelleinstiege

Theater Am Kurpark